Kategorie-Archiv: Allgemein

Die UBK GmbH beendet das ERP-Auswahl-Projekt in der Lebensmittelbranche bei der THOKS GmbH erfolgreich.

Lauf, 16. Oktober 2018

Die ERP-Beratung UBK GmbH (www.erppflichtenheft.de) beendet das ERP-Projekt beim Tiefkühlbackwarenherstellers THOKS GmbH aus Waltershausen mit Erfolg.
Die THOKS GmbH, ist Teil der Firmengruppe MTK die sich auf die Produktion und den Vertrieb von Tiefkühlbackwaren für den Lebensmitteleinzelhandel, sowie Großkunden spezialisiert hat. Insbesondere stellt die THOKS GmbH Sahneschnitten und Backkuchenschnitten her.

Firmengelände der THOKS GmbH in Waltershausen

Firmengelände der THOKS GmbH in Waltershausen

Die UBK GmbH unterstützte die THOKS GmbH bei der Auswahl eines ERP-Systems. Dabei wurde die aktuelle Systemlandschaft analysiert, die Prozesse aller Abteilungen grob erfasst, eine Roadmap für die Implementierung über die Firmengruppe MTK hinweg erstellt und monetäre sowie Sicherheits-, Kompetenz und Qualitätspotentiale erfasst. Abschließend erfolgte eine Bewertung des aktuellen ERP-Partners und eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise in der Firmengruppe MTK. Das Projekt wurde nach ca. 6 Wochen mit einer umfangreichen Präsentation der Potentiale und Empfehlungen abgeschlossen.

 

Dabei hatte die UBK GmbH folgende Aufgaben zu lösen:

– Evaluierung des bereits eingesetzten Systems in 3 von 7 Unternehmen der Gruppe

– Evaluierung des aktuellen SAP Business One Partners inkl. dessen Angebots

– die monetäre und nicht-monetäre Potentialanalyse

– Empfehlung eines ERP-Systems zur Gruppenweiten Einführung

 

Und führte folgenden mehrstufigen Auswahlprozess durch:

– Analyse der bestehenden Prozesse Anhand von Workshops

– Auflistung der potentiellen monetären und nicht-monetären Potential

– Berechnung der monetären Einsparungen und nicht-monetären Effekte Anhand der vorrangegangenen Potentialanalyse

– Analyse des bestehenden Angebotes zur Gesamteinführung

– Ergebnispräsentation bei der Geschäftsführung

Vorausgesetzt, das unter Beteiligung der UBK GmbH ausgewählte ERP-System wird gruppenweit eingeführt, ergeben sich ca. 500.000 EUR/Jahr an Einsparungen. Diese Effekte ergeben sich hauptsächlich durch die Automatisierung diverser Prozesse, Abschaffung von redundanter Datenhaltung in den verschiedenen Systemen und Insellösungen und die damit verbundenen Zeitaufwände bei der gruppenweiten Auswertung, sagt Martin Dietz, IT Leiter THOKS GmbH/MTK Group.

Die THOKS GmbH gehört der MTK Firmengruppe an, welche über 6 Standorte in Deutschland (5 Produktion, 1 Vertrieb) und einen Produktionsstandort in Bydgoszcz, Polen verfügt. Die Gruppe beschäftigt ca. 500 Personen und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 130 Millionen Euro pro Jahr.

Die THOKS GmbH ist wie alle Unternehmen der Firmengruppe nach IFS (und BRC) zertifiziert und verarbeitet UTZ-/RSPO zertifizierte Rohstoffe. Außerdem lässt sie sich aktuell nach IKEAs eigenem Standard (IWAY) zertifizieren. Zudem legt die die THOKS GmbH großen Wert auf ihr Umweltbewusstsein und hat sich durch EMAS zertifizieren lassen.

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 28 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, Serag-Wiessner GmbH, Langmatz GmbH, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

 

Ansprechpartner UBK GmbH

Herr Fischer
UBK GmbH
Jungmühlhof 2
D-91207 Lauf a.d. Peg.
Büro: +49 (9123) 98 98 6-12
Email: info@ERP-Auswahl-Berater.de
Webseite: www.ERP-Berater.com

Die ERP-Beratung UBK GmbH gewinnt Thorsten Reuper als Senior Consultant.

Thorsten Reuper unterstützt die UBK GmbH insbesondere in den Branchen Produktion, Maschinen- und Anlagenbau und bringt dort seine umfangreiche Branchenerfahrung ein.

Lauf, 14. Mai 2018

Thorsten Reuper der neue Senior Consultant der ERP-Beratung UBK GmbH

Thorsten Reuper der neue Senior Consultant der ERP-Beratung UBK GmbH

Der Kaufmann Thorsten Reuper (60) wird neuer Senior Consultant für die Bereiche Produktion, Maschinen- und Anlagenbau bei der UBK GmbH.

Mit seinem breiten Fachwissen übernimmt er das Projektmanagement sowie die Prozessberatung und -optimierung bei zahlreichen Kunden der UBK GmbH.

Thorsten Reuper sammelte seinen Erfahrungsschatz in den letzten 30 Jahren in Führungspositionen als Geschäftsführer, im C-Level sowie als Vice President. Dies erfolgte bei führenden ERP Softwarehäusern und Beratungsgesellschaften wie z.B. Asseco, PSI und Infor/BRAIN mit unterschiedlichen und umfangreichen Produkterfahrungen. Seine Projekte erstreckten sich die Jahre hinweg über das nationale und internationale Umfeld.

Als Mitglied in unterschiedlichen Lenkungsausschüssen ist Herrn Reuper die Aufgabenstellung sowie die Verantwortung „Einführung eines neues ERP-Systems“ sehr vertraut. Seine Beratungstätigkeiten erstrecken sich über das klassische Projektmanagement hinaus.

Sein thematischer Fokus liegt auf den Bereichen Produktionsplanung und Steuerung. In den letzten Jahren beschäftige sich Herr Reuper zusätzlich verstärkt mit dem Thema Industrie 4.0 und dies in Kombination mit dem Bereich Service Management und einer vorbeugenden Wartung.

Bedingt durch seine Erfahrungen in unterschiedlichen ERP-Softwarehäusern, verfügt Herr Reuper über ein tiefes fundiertes Wissen bezogen auf vorhandene „Muss“ ERP-Standard-Funktionen die daraus folgende ERP-Auswahl und spätere Einführung bis hin zur Abnahme. Externe Aufwandsabschätzungen, Lösungsansätze sowie auch Vorschläge zu Kundenanpassungen können von seiner Seite aus sehr kritisch und auf eine Notwendigkeit eingeschätzt werden. Dabei ist es Herrn Reuper sehr wichtig Schnittstellen zu anderen System, bis hin zu Datenübernahmen aus Altsystemen, nicht aus dem Focus zu verlieren.

Herr Reuper begleitete bzw. verantwortete Projekte sowohl bei mittelständischen Unternehmen als auch bei großen globalen Konzernen.

In Zeiten von digitaler Transformation und Industrie 4.0 stehen gerade produzierende Unternehmen vor ganz neuen Herausforderungen. Wir haben mit Herrn Reuper einen ausgewiesenen Experten gewonnen, der genau diese Anforderungen auch aus Kundensicht kennt. Mit seiner Erfahrung wird er dazu beitragen, unser Know How in diesem Bereich zu erweitern und einen bedeutenden Mehrwert vor allem für unsere Kunden beisteuern, sagt Dr. Wadewitz, geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, Serag-Wiessner GmbH, Langmatz GmbH, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

ePAVOS das EPR-Auswahlverfahren der UBK GmbH wird 10 Jahre alt.

Über 710 ERP-Auswahlverfahren hat die UBK GmbH in den letzten 28 Jahren durchgeführt, dabei wurde bei über 250 ePAVOS verwendet.

Lauf, 04. April 2018

Das im Jahre 2008 von der UBK GmbH bzw. von Herrn Walter Kolbenschlag entwickelte ERP-Auswahlverfahren ePAVOS wird 10 Jahre alt.

Dr . Wadewitz

Dr.-Ing. Veit Wadewitz geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Es war ein langer Weg für die ERP-Auswahlverfahren der UBK GmbH. 1985 wurde SAS (Systematische Auswahl von Standardsoftware) entwickelt. SAS wurde 1990 weiterentwickelt zu MAVS (Methodische Auswahl von Standardsoftware) dann folgte PAVOS und seit 2008 gibt es ePAVOS.

Bei ePAVOS geht es um die neutrale Auswahl von Standardsoftware (ERP-, PIM-, WWS-, CRM-, DMS-Software, usw.), es hilft Unternehmen sich in dem Labyrinth der unübersehbaren und nicht direkt vergleichbaren Standardsoftware zu orientieren und sie sicher bei der Softwareauswahl zu unterstützen.

Bei ePAVOS nimmt ein UBK Fachberater beim Kunden vor Ort in den Fachbereichen die Anforderungen mit einem speziell unterstützenden Prozesstool textlich und/oder grafisch auf und bringt hierbei die Optimierungspotentiale aus seiner jahrelangen Erfahrung mit ein.

ePAVOS macht Wettbewerbsprodukte direkt vergleichbar, in technologischer Sicht der Software, in funktionalen Sicht, im gesamten Kostenrahmen, in Folgekosten über die Jahre hinweg, in Zukunftssicherheit des/der Anbieter und in der „Passgenauigkeit“ des Anbieters zum Kunden.

ePAVOS vergleicht die Anforderungen mit den aktuellen Softwareprofilen der Anbieter also sehr aktuell, da die Anbieter die Anforderungen aktuell beantworten.

Dadurch ist ePAVOS den herkömmlichen ERP-Auswahlverfahren überlegen. Meist werden bei denen Checklisten dem Kunden vorgelegt (teilweise mit über 6.000 Fragen), die mit JA / NEIN zu beantworten sind, wobei der Kunde häufig die Fragen nicht versteht und lieber JA sagt und so eigentlich eine Software bekommt die für ihn viel zu groß, mächtig und unnötig teuer ist. Individuelle organisatorische Gegebenheiten bleiben außer Acht gelassen. Die Antworten der Anbieter sind teilweise Jahre alt und nicht aktuell.

ePAVOS wurde laufend mit den Erfahrungen aus den Projekten durch unsere eigenen Programmierer optimiert und gehört zu den leistungsfähigsten ERP-Auswahlverfahren auf dem Markt. Auch können für international wirkenden Kunden Ausschreibungstexte in mehreren Sprachen den Anbietern vorgelegt werden, sagt Walter Kolbenschlag, Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH.

Die UBK GmbH liefert alle Leistungen rund um ePAVOS aus einer Hand unter einer Verantwortung: Prozessaufnahme, Lastenhefterstellung, Marktanalyse, Auswertung, Präsentation der Marktanalyse, Leitung der Präsentationen, Vertragsprüfung, Projektleitung bei der Einführung.

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, Serag-Wiessner GmbH, Langmatz GmbH, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Die UBK GmbH wurde von der BAFA für das Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ zertifiziert.

Lauf, 06. Februar 2018

Das Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hat die UBK GmbH im Rahmen des Förderprogrammes go-digital für das Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ zertifiziert. Aktuell ist die UBK GmbH damit eines von 175 zertifizierten Beratungsunternehmen, die KMUs vom Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert unterstützen können, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren. Dabei ist das Ziel, möglichst durchgängige Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen zu erreichen.

Dr . Wadewitz

Dr.-Ing. Veit Wadewitz geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Durch die Förderung kann die UBK GmbH auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Kompetenz ihrer Fachberater zu einem auch für KMUs erschwinglichen Preis anbieten. Zudem garantiert die Zertifizierung der UBK den Kunden einen hohen Qualitätsstandard. Dabei übernimmt die UBK GmbH die komplette Antragstellung, so dass der Kunde dadurch keinen Aufwand hat.

Die UBK ist nun in der Lage, ihr seit vielen Jahren bewährtes und ausgereiftes Verfahren der Prozessanalyse und Softwareauswahl sowie ihre Fachberater, mit branchenspezifischen Kenntnissen, auch kleinen und mittelständischen Unternehmen anbieten zu können, für die diese Dienstleistung bisher außerhalb ihrer finanziellen Möglichkeiten lag.

Das go-digital Programm der BAFA und die damit verbundene Zertifizierung der UBK GmbH ermöglicht es auch kleinen Unternehmen, sich mit höchster Qualität in Richtung digitalisierter Welt und Industrie 4.0 weiterzuentwickeln, sagt Dr.-Ing. Veit Wadewitz, geschäftsführender Gesellschafter, der UBK GmbH

Neben der Zertifizierung in Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ plant die UBK GmbH sich auch als Beratungsunternehmen im Modul „IT-Sicherheit“ zertifizieren zu lassen.

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Die ERP-Auswahlberatung UBK GmbH gewinnt Eberhard Hoffmann als Berater für den Bereich Manufacturing.

Lauf, 10. Januar 2018

Der technischer Betriebswirt Eberhard Hoffmann (61) wird neuer Berater ERP und Prozessoptimierung der UBK GmbH. Mit den Schwerpunkt Manufacturing erweitert er das Know How der UBK, um sowohl breites als auch tiefes Prozesswissen und das Wissen von internen IT-Prozessen von produzierenden Unternehmen.

Eberhard Hoffmann der neue Berater der UBK GmbH

Eberhard Hoffmann der neue Berater der UBK GmbH

Als Berater unterstützt er seit Dezember die Kunden der UBK GmbH, bei der Analyse ihrer Geschäftsprozesse, der Erstellung von Lasten- und Pflichtenheften, sowie bei der Auswahl und Einführung neuer ERP-Systeme. Dabei spielt auch die komplexe Integration neuer ERP-Systeme in die bestehende und sich verändernde IT-Landschaft der produzierenden Unternehmen eine wichtige Rolle. Außerdem begleitet er die Einführung der ERP-Software, macht ausführliche Softwaretests und überprüft die Funktion der ERP-Systeme im Betrieb.

Vor der Beratertätigkeit bei der UBK GmbH war Hoffmann auf verschieden Leitungsstellen (bis zum Geschäftsführer) bei mittelständischen Unternehmen wie der BULL Computer aus Köln, Philips Kommunikations Industrie AG aus Siegen, PSI aus Berlin, KARL MAYER Textilmaschinenfabrik aus Obertshausen, KARL MAYER Textilmaschinenfabrik aus Changzhou (China) und der Industrie Informatik (Shanghai) Co., Ltd., sowie als freier Berater und Projektmanager tätig.

Viele unserer Kunden expandieren mittlerweile u.a. auch nach China. Wir haben mit Herrn Hoffmann einen ausgewiesenen Experten gewonnen, der durch seine langjährige Tätigkeit in China auch die Anforderungen aus Kundensicht in diesem Bereich kennt. Mit seiner Erfahrung wird er dazu beitragen, unser Know How in diesem Bereich zu erweitern, sagt Dr. Wadewitz, geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Ich kenne die UBK bereits seit 2003 aus Kundensicht. Erst aus einem größeren Softwareprojekt; später aus einem Software-Auswahlprojekt. Ich war bzw. bin von der Projektkompetenz und dem Wissen über marktrelevante Softwareanbieter als Kunde beeindruckt.

Ein in 2015 laufendes Projekt zur Softwareauswahl wurde in Time und Budget bei hoher Qualität abgewickelt, was bei Softwareprojekten nicht der Standard ist, sagt Herr Hoffmann.

UBK zeigt ganz klare Stärken in der ERP Auswahl und der Geschäftsprozessoptimierung sowie ein sehr kompetentes und breites Wissen in Hinblick auf ERP-Systeme und ERP-Anbieter, so Herr Hoffmann weiter.

Herr Hoffmann ist Mitglied bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft.

 

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Die UBK GmbH stellt neue Unternehmenshomepage mit den Schwerpunkten Prozessanalyse und Prozessoptimierung vor.

Lauf, 23. November 2017

Die UBK GmbH launched eine neue Unternehmenswebseite mit den Schwerpunkten Prozessanalyse, Prozessoptimierung, professionelle Geschäftsprozessanalyse und dem Risk-Management.

Unter der Domain http://ubk-it.de/ ist die neue Homepage zu finden, auf der die strikt neutrale UBK GmbH ein durchgängiges Konzept von der Prozessanalyse bis zur Software-Einführung aus einer Hand bietet.

Die neue Webseite der UBK GmbH, die seit 1989 die Prozesse ihre Kunden optimiert und diesen Sicherheit bei der Software-Auswahl garantiert, unterteilt sich in 6 Hauptkategorien.

Die erste Kategorie „PROZESSE“ hat die Unterkategorien Geschäftsprozessanalyse, Geschäftsprozessmodellierung, Geschäftsprozessoptimierung und Lastenheft.

Die zweite Kategorie „PROJEKTSANIERUNG“ unterteilt sich in die Unterkategorien Projektsanierung, Gutachten / Audits und Datenmigration.

Die dritte und vierte Kategorie beschäftigt sich mit der SOFTWARE-AUSWAHLBERATUNG bzw. mit der ERP-AUSWAHLBERATUNG hierbei unterteilt die UBK GmbH die Bereiche in CRM, DMS und MES sowie in ERP-Auswahlberatung, ePavos Verfahren, die Anbieterdatenbank und in die Kunden der UBK.

Die fünfte und sechste Kategorie beschäftigt sich mit der BERATUNG und den SEMINAREN die die UBK GmbH anbietet. Hier sieht die Unterteilung wie folgt aus T-Security, Firmennachfolge, Industrie 4.0, IT- und Sourcing-Strategie sowie Security, Lastenheft/Pflichtenheft und Geschäftsprozesse.

Die UBK GmbH beschäftigt sich seit über 28 Jahren mit der Prozessanalyse und der anschließenden Optimierung der Geschäftsprozesse unserer Kunden. In der Zeit haben wir über 700 Projekte in den Bereichen Produktion, Handel und Dienstleistung mit 5 bis zu 6200 Usern mit Erfolg abgeschlossen, sagt Dr. Veit Wadewitz, vertretungsberechtigter Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

 

 

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Ingersheim, Waakirchen-Schaftlach, Langenfeld, Wissen, Berlin und Zürich (Schweiz) wurden von der UBK bisher über 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 26 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

 

Die UBK Gmbh beendet das ERP-Auswahl-Projekt bei Sondermaschinenbauer Berger Gruppe Heinz Berger Maschinenfabrik GmbH & Co. KG mit Erfolg.

Bild: Geschäftsführer der Berger Gruppe Dr. Andreas Groß (links) und Marco Chiesurav

Bild: Geschäftsführer der Berger Gruppe Dr. Andreas Groß (links) und Marco Chiesurav

Lauf, 5. Dezember 2016

Die ERP Beratung UBK GmbH beendet das ERP Projekt beim Sondermaschinenbauer Berger Gruppe Heinz Berger Maschinenfabrik GmbH & Co. KG aus Wuppertal-Cronenberg erfolgreich.

Aufgrund des Wachstums der Berger Gruppe (u.a. Integration von 6 Firmen, Wachstum auf 145 Mitarbeiter) sowie der zunehmenden Komplexität der Produkte ist auch die innerbetriebliche Organisation deutlich komplexer geworden. Die Unterstützung der innerbetrieblichen Prozesse ist durch das vorherige ERP-System nur mangelhaft abgedeckt worden, sodass sich die Berger Gruppe zu der Einführung eines neuen ERP-Systems im Zusammenhang mit der Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse entschlossen hat. Diese Aufgabe hat die ERP Beratung UBK GmbH aus Lauf übernommen.

Dabei hatte die UBK GmbH folgende Aufgaben zu lösen:

– Aufnahme der Geschäftsprozesse

– Erstellung eines Lastenheftes für das neue ERP-System

– Ausschreibung des Lastenheftes und Auswertung der Ausschreibung

– Begleitung der 4 Workshops mit den favorisierten ERP-Anbietern

– Vertragsprüfung und Unterstützung bei der Vertragsverhandlung mit ausgewähltem ERP-Anbieter

– Begleitung in der Geschäftsprozessmodellierungsphase bzw. Modellstudie des favorisierten ERP-Anbieters

– begleitende Unterstützung während der Realisierungsphase des ERP-Projektes

Die UBK GmbH verfügt über das notwendige Know-how über ERP-Anbieter auf dem Markt, sowie einem guten Auswahlverfahren um passende ERP-Anbieter herausfiltern und die Stärken und Schwächen der einzelnen Systeme schon vorab beurteilen zu können. Ein umfangreiches Lastenheft, welches auf den tatsächlichen Geschäftsprozessen der Berger Gruppe basiert, sichert als Vertragsbestandteil die vom ERP-Anbieter bestätigten Funktionalitäten des ERP-Systems ab, sagt Jens Neumann, Stellvertretender Betriebsleiter der Berger Gruppe Heinz Berger Maschinenfabrik GmbH & Co. KG.

Die Marken der Berger Gruppe stehen für höchste Qualität, wenn es um die Bearbeitung und Veredelung von Metallbändern und Werkstücken geht. Im Schwerpunkt werden Maschinen zum Schleifen, Strehlarrondieren, Polieren und Entgraten von Bandstahl und Werkstücken angeboten.

In den letzten 10 Jahren wurden unter der operativen Führung der Heinz Berger Maschinenfabrik GmbH & Co. KG sechs Maschinenbauunternehmen innerhalb der Berger Gruppe zusammengeführt. Im gleichen Zeitraum wurde die Mitarbeiterzahl von 60 auf heute 145 und die Produktionsfläche um 2000 qm erweitert.

Für die erbrachten Leistungen wurde die Berger Gruppe 2013 beim Wettbewerb „Germany at its best“ zum „Marktführer für Schleifmaschinen“ ernannt und erhielt 2015 den Wuppertaler Wirtschaftspreis.

Die Gruppe stellt CNC- und Roboter gesteuerte Maschinen für die Bearbeitung und Veredelung von Bandstahl und einzelnen Werkstücken her.

Bei der Werkstückbearbeitung liegt der Schwerpunkt auf Schleif- und Poliermaschinen für Schneidwaren, chirurgische Instrumente, Werkzeuge sowie Guss- und Schmiedeteile.

Im Bereich der Bandbearbeitung liefert die Gruppe Maschinen zum Strehlarrondieren, Schleifen, Polieren und Entgraten von Metallbändern zur Herstellung von Rasierklingen, Rakeln, Schneidlinien, technischen Klingen, Gleitlagerbuchsen und Rohren.

Heute verkauft die Berger Gruppe Maschinen in über 70 Ländern und ist auf der ganzen Welt vertreten.

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Zürich (Schweiz), Benissa (Spanien) und Pilsen (Tschechien) wurden von der UBK bisher fast 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Der ERP-Berater UBK erneuert seine ERP-Ausschreibungs-Plattform!

Lauf, 01.06.2016.

Die ERP-Beratung UBK GmbH erneuert ihre ERP-Ausschreibungs-Plattform. Die ERP-Ausschreibungs-Plattform der UBK stellt einen zentralen Wettbewerbsvorteil dar, weil die UBK keine Checklisten abarbeitet (Yes/No-Auswahl), sondern mit detaillierten Punkten individuell auf den Geschäftsprozess ihrer Kunden eingeht. Durch die Zweistufigkeit ist zukünftig eine Vorselektion möglich, die einen Match zwischen Anbieter und Kunden deutlich erleichtert. Wie bei der alten Plattform entstehen den Anbietern bei der UBK nach wie vor keinerlei Kosten, weder für die Registrierung, noch bei Teilnahme an einer Ausschreibung.

Die Hauptvorteile der neuen ERP-Ausschreibungs-Plattform sind:

– Multi-User Unterstützung (mehrere Leute EINES ANBIETERS können parallel an der gleichen Ausschreibung arbeiten, z.B. in unterschiedlichen Teilmodulen)

– Bessere Filtermöglichkeiten (Anzeige der Fragen einzelner Module)

– 2-stufige Ausschreibungen (1. Stufe wenige Fragen zur Vorfilterung, nur chancenreiche Anbieter kommen in die zweite Stufe => weniger Arbeit in der Vorstufe, größere Bereitschaft zur Teilnahme)

– Bessere Performance

– Bessere Usability

– Größere Transparenz bei den Projektkosten, da feingranularere Angaben abgefragt werden.

– Größere Effizienz

– Verbesserte Auswertungsmöglichkeiten

Die alte Plattform war nicht performant genug und erfüllte nicht mehr die Anforderungen an die Sicherheitskriterien. Außerdem war es Wunsch vieler Hersteller, nicht mehr in jeder Ausschreibung so viele Fragen beantworten zu müssen und auch die fehlende Multiuser-Fähigkeit war ein Punkt, der oft kritisiert wurde, sagt Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH).

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Zürich (Schweiz), Benissa (Spanien) und Pilsen (Tschechien) wurden von der UBK bisher fast 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er war 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen, und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Der ERP-Berater UBK GmbH bietet ERP-Pflichtenheft kostenlos an!

Lauf, 24.02.2016.

Die ERP-Beratung UBK GmbH bietet ein kostenloses ERP-Pflichtenheft an. Auf der Webseite www.erppflichtenheft.de können Firmen, die auf der Suche nach einem neuen ERP-System sind und dazu ein ERP-Pflichtenheft erstellen wollen, ein kostenloses ERP-Pflichtenheft als Muster bestellen. Sie müssen dazu nur das Formular vollständig ausfüllen und absenden.

Das Muster ERP-Pflichtenheft besteht derzeit aus 2 Teilen. Der 1. Teil ist ein 14-seitiges Dokument, in dem erläutert wird, wie ein professionelles Lastenheft richtig und detailliert erstellt wird. Der 2. Teil ist ein Dokument mit über 40 Seiten, dass die Komplexität eines ERP-Pflichtenheft anhand einer ERP-Pflichtenheft Vorlage veranschaulicht. Dabei ist die Struktur (Überschriften) komplett vorhanden und es sind auch ausgewählte Beispiele komplett ausgefüllt.

Beide Teile werden, solange der Vorrat reicht, kostenlos abgegeben.

Darüber hinaus unterstützt die UBK GmbH, Firmen seit über 25 Jahren bei der Erstellung von ERP-Pflichten und Lastenheften oder erstellt dieses direkt für ihre Kunden.

 

Das Thema ERP-Pflichtenheft/Lastenheft hat für die UBK GmbH eine besondere Bedeutung, seit 1988 haben wir fast 700 Pflichtenhefte erstellt. Kaum ein anderes Beratungsunternehmen in Deutschland kann diese Kompetenz beim Thema „Pflichtenheft/ Lastenheft bei der Softwareauswahl“ vorweisen, sagt Dr. Veit Wadewitz geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

 

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) über Jahre hinweg selbst entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

 

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

 

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Zürich (Schweiz), Benissa (Spanien) und Pilsen (Tschechien) wurden von der UBK bisher fast 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

 

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er ist seit 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

 

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.

Der ERP-Berater UBK GmbH eröffnet eine spezial Webseite zum Thema ERP Beratung.

Lauf, 03.12.2015.

Die UBK GmbH, eröffnet unter www.erp-berater.com eine spezial Webseite, die sich mit dem Thema ERP Beratung beschäftigt. Diese Webseite verlässt heute das Betastadium und wird heute offiziell gelauncht.

Die Webseite möchte einen groben Überblick über die ERP-Beratung geben, hierbei fließen die Erfahrungen der UBK GmbH ein, die sie als ERP-Berater in fast 700 Projekten in den letzten 25 Jahren sammeln konnte.

Dabei wir die ERP-Beratung in die Punkte ERP-Auswahl, ERP-Pflichtenheft und die ERP-Einführung untergliedert.

Im Punkt ERP-Auswahl wird darauf eingegangen, warum ein Unternehmen einen externen Berater zur ERP-Software Auswahl braucht und welchen Vorteil man zusätzlich hat, wenn man sich für einen so erfahrenen ERP-Berater wie die UBK entscheidet. Auch werden in diesem Bereich Kunden der UBK zitiert.

Im Punkt ERP-Einführung werden Fallen wie z.B. mangelnde Abstimmung aller am Projekt Beteiligten, fehlerhafte Kommunikation innerhalb des Unternehmens, Projektleiter sind überlastet, Budgetrahmen sind unrealistisch, Feinplanung erfolgt nicht sorgfältig genug, etc. genannt, in die ein Unternehmen bei der ERP-Einführung tappen kann.

Im Punkt ERP-Pflichtenheft wird als Erstes der Begriff „ERP-Pflichtenheft“ definiert und dann auf die Besonderheit des ERP-Pflichtenhefts der UBK eingegangen.

Seit 1988 hat die UBK GmbH fast 700 Pflichtenhefte erstellt, damit gibt es kaum ein anderes Beratungsunternehmen in Deutschland, das diese Kompetenz vorweisen kann, sagt Dr. Veit Wadewitz geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH.

Des Weiteren erhält man unter dem Punkt ERP-Kunden weit über 60 Referenzkunden (von den fast 700 Kunden) der UBK genannt, die in die folgenden Branchen unterteilen werden: „Automobilbranche, Baubranche, Chemiebranche, Dienstleistungsbranche, Maschinenbau, Fertigungsindustrie, Groß-/Handel, Versandhandel, IT-, Hightech- und Elektrobranche, Logistikbranche, Medienbranche, Medizin, Gesundheit & Biotechnologie, Nahrungsmittelindustrie, öffentliche Verwaltung, Prozessindustrie, Textilbranche und die Textilpflegebranche“.

 

Über die UBK GmbH

Die UBK GmbH (www.ERP-Berater.com) ist eine Unternehmensberatung, deren Kernkompetenz die herstellerneutrale Software-Auswahl (ERP-Auswahl, ERP-Beratung, CRM-Auswahl, etc.) sowie die Analyse und Optimierung der Geschäftsprozesse vor der Softwareeinführung ist. Hierzu hat die UBK GmbH eine spezielle Methodik für die Geschäftsprozessoptimierung namens ePAVOS (internetbasierte prozessorientierte Auswahl von Standardsoftware) entwickelt, bei der aus über 18.000 Systemen unterschiedlichster Anwendungen und Anbietern für die Kunden die jeweils geeignete Unternehmenssoftware direkt angesprochen wird. Daneben führt die UBK Vertragsverhandlungen mit den Softwareanbietern und überwacht den Einführungsprozess. UBK GmbH ist herstellerneutral und steht ausschließlich im Dienste der Kunden.

Weiterhin ist das 1989 gegründete Unternehmen seit über 25 Jahren als Gutachter für Anwender beim Thema „Software“, sowie als Treuhänder des Auftraggebers bei umfangreichen und langwierigen IT Projekten als Projektleiter tätig.

Mit der Zentrale in Lauf bei Nürnberg und weiteren Standorten in Hamburg, Kassel, Langenfeld, Zürich (Schweiz), Benissa (Spanien) und Pilsen (Tschechien) wurden von der UBK bisher fast 700 nationale und internationale IT-Projekte durchgeführt. Zu ihren Kunden gehören Konzerne wie die T-Systems International GmbH und T-Mobile Tschechien s.r.o. aber auch mittelständische Unternehmen wie die Mayer Maschinenbaugesellschaft mbH, die SERAG-WIESSNER GmbH & Co. KG, RINGFOTO GmbH, die Theo Förch GmbH in Österreich, DQS GmbH, DQS MED GmbH, TÜV Rheinland, u.v.a.

Herr Dr.-Ing. Veit Wadewitz (Geschäftsführender Gesellschafter der UBK GmbH) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und Co-Autor eines Buches über Anwendungsentwicklung unter Windows. Er ist seit 2015 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“. Der Preis wird vergeben vom Center for Enterprise Research an der Universität Potsdam.

Herr Walter Kolbenschlag (Vorsitzender des Aufsichtsrates der UBK GmbH) ist Autor zahlreicher Bücher und Studien, die sich mit dem Thema „neutrale Softwareauswahl“ beschäftigen und war zwischen 2007 und 2014 Mitglied der ERP-Jury bei der Wahl des „ERP-System des Jahres“.